Sie befinden sich hier:  Window.de » Verband Fenster + Fassade » Presse & Medien » VFF e-Ticker » 2020 » e-Ticker 3/2020

e-Ticker 3/2020

VFF e-Ticker 3/2020

Webinar zum Vertragsrecht am 6. April 2020

Der VFF konnte es zusammen mit dem Rechtsanwalt Jörg Teller der Baurechtskanzlei SMNG kurzfristig einrichten, am Montag, den 6. April 2020, von 14 bis 16 Uhr ein Webinar zu dem brisantenThema "Bauverträge und die Corona-Pandemie" anzubieten. Nach dem Impulsvortrag von Jörg Teller können die Teilnehmer online Fragen an den Referenten stellen. Die Veranstaltung ist ausschließlich für Verbandsmitglieder zugänglich. Die Einladung zum Webinar wird am nächsten Montag, 30. März 2020, an die VFF-Mitglieder versandt.

Repräsentanz Transparente Gebäudehülle startet am 1. April 2020

Am 1. April 2020 nimmt die neue „Repräsentanz Transparente Gebäudehülle“ in Berlin ihre Arbeit auf. Die Leitung der gemeinsamen Repräsentanz des Bundesverbands Flachglas (BF), der Industrievereinigung Rollladen, Sonnenschutz, Automation (IVRSA) und des Verbands Fenster und Fassade (VFF) übernimmt Thomas Drinkuth. Drinkuth baute in der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) als stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Energieeffiziente Gebäude zahlreiche Projekte auf und leitete unter anderem die politische Wirtschaftsinitiative „geea Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz“. Sitz und Adresse der neuen Interessenvertretung von Verbänden und Unternehmen aus den Branchen Fenster, Fassade, Glas, Smart Building und Sonnenschutz ist: Unter den Linden 10, 10117 Berlin.

Marketingkampagne "Fenster können mehr" gestartet

Am 24. März 2020 haben wir schon unsere Mitglieder informiert, dass die VFF-Kampagne "Fenster können mehr" zur öffentlichen Vermittlung der vielen Vorteile moderner Fenster - trotz der alles beherrschenden Corona-Krise - gestartet ist. Sie macht mit attraktiven Plakaten auf die günstigen Fördermaßnahmen zur energetischen Fenstersanierung aufmerksam. Die Kampagne ist seit dem 24. März auf Großflächenplakaten und Video-Bildschirmen an den größten deutschen Bahnhöfen zu sehen. Die umfassend und einheitlich gestaltete Kampagne nutzt neben den Printmaßnahmen auch digitale Vermarktungsansätze wie die Social Medi Kanäle des VFF.

Weiterführende Informationen zur Förderung von Fenster-Sanierungen finden Interessenten auf der extra eingerichtete Kampagnen-Website www.fenster-koennen-mehr.de. Die Seite verweist auch auf unsere Fachbetriebs-Suche. Die Kampagne ist langfristig angelegt - seien Sie gespannt!

Technischer Ausschuss verabschiedet Merkblätter

Besondere Bedingungen erfordern besondere Maßnahmen: Der Technische Ausschuss des VFF hat am 26. März 2020 mit rund 25 Teilnehmern erstmals in Form einer Videokonferenz getagt. In diesem Rahmen wurden bei verkürzter Tagesordnung die überarbeiteten Merkblätter TOL.01 "Toleranzen im Fenster-, Türen und Fassadenbau" und V.05 "Einsatzempfehlungen für Sicherheitsgläser im Bauwesen" verabschiedet sowie ein ergänzter Überarbeitungsvorschlag des VFF für das EuroWindoor-Merkblatt KB.01 "Kraftbetätigte Fenster" weitergeleitet. 

Sobald die Merkblätter veröffentlicht sind, erhalten die VFF-Mitglieder das gewohnte personalisierte Belegexemplar. Der VFF-Ticker berichtet, wenn es soweit ist.

Neuausgabe des Leitfadens zur Montage von Fenstern und Haustüren erschienen

Die überarbeitete Neufassung des "Leifadens zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren in Neubau und Renvierung" ist soeben erschienen und kann bei der Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren zum Preis von 59 € bestellt werden. Hier können Sie sich einen Überblick über die Neuerungen verschaffen und finden Sie auch den Link zum Shop.

In Kürze erscheint auch die neue APP für Smartphone und Tablet des Leitfadens zur Planung und Montage von Vorhangfassaden. Wir informieren Sie, wenn es soweit ist.

Ein leidenschaftlicher Fensterbauer: Hans Timm gestorben

Hans Timm, Gründer des Berliner Unternehmens Hans Timm Fensterbau, ist am 12. März 2020 im Alter von 86 Jahren gestorben. Hans Timm hatte 1957 als jüngster Tischlermeister Berlins die Bau-und Möbeltischlerei Hans Timm gegründet, heute ein bedeutendes Unternehmen der Berliner Fensterbranche. Das Familienunternehmen wird schon seit einigen Jahren von den Söhnen Bernd und Detlef Timm, dem amtierenden VFF-Präsidenten, sowie dem Enkel Bastian Timm geführt.

Eines der vielen Verdienste Hans Timms für die Bau- und Fensterkultur ist die Entwicklung eines Verfahrens zur energetischen Ertüchtigung und Sanierung der für den Berliner und ostelbischen Raum prägenden Holzkastenfenster der Gründerzeitbauten. Das Wissen und Knowhow Timms ist maßgebliche Grundlage für das VFF-Merkblatt HO.09 "Runderneuerung von Kastenfenstern aus Holz" HO.09:2014-10. Öffentliche Anerkennung fand das Lebenswerk Hans Timms unter anderem mit der Auszeichnung durch den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege und den Berliner Denkmalpflegepreis.

"Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, besonders natürlich unserem Verbandspräsidenten Detlef Timm, sowie den rund 120 Mitarbeitern des Unternehmens", so Frank Koos und Frank Lange, die beiden Geschäftsführer des VFF. "Wir sehen in der Erinnerung an Hans Timm auch die Verpflichtung, uns in seinem Sinne für eine vorbildliche Fensterkultur einzusetzen."

Bildnachweis: Fotolia / vege; Drinkuth; Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren; Hans Timm Fensterbau; alle anderen: VFF

Wenn Sie unseren e-Ticker in Zukunft regelmäßig erhalten möchten, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an pr @window .de mit dem Betreff "Ticker-Verteiler".