Sie befinden sich hier:  Window.de » Verband Fenster + Fassade » Presse & Medien » Pressemitteilungen

Einzelansicht VFF

29|10|2015

VFF: Merkblatt HO.02 und Richtlinie HM.01 neu - Holzauswahl und Holz-Metall-Konstruktionen

Frankfurt am Main. Der Verband Fenster + Fassade hat das Merkblatt HO.02 „Auswahl der Holzqualität für Holzfenster und -haustüren“ sowie die HM.01 „Richtlinie für Holz-Metall-Fenster- und -Außentürkonstruktionen“ überarbeitet und ergänzt. Während HO.02 als Leitfaden für die Auswahl der Holzqualität von zum Fensterbau geeigneten Hölzern dient, beschreibt HM.01 die technischen Merkmale von Holz-Metall-Fenstern nach den anerkannten Regeln der Technik.

HO.02:2015-09 wurde auf den aktuellen Stand der relevanten technischen Regeln und den Stand der Technik bei der Herstellung maßhaltiger Außenbauteile aus Holz gebracht. So wurde beispielsweise im Kapitel 5 ("Qualitätssicherung") bei der Eignungsprüfung lamellierter Kanteln mittels der temperierten Wasserlagerung für Hölzer mit Rohdichten > 600 kg/m³ (z.B. Eiche) eine Wassertemperatur von 30 °C (statt bisher 60 °C) eingeführt. Weiterhin wurde das Merkblatt redaktionell überarbeitet.

Die Richtlinie HM.01: 2015-10 ist hinsichtlich der relevanten technischen Regeln ebenso aktualisiert worden wie bezüglich der aktuellen technischen Entwicklung bei Holz-Metall-Fenstern. So wurde Kapitel 3 („Definitionen“) um den Abschnitt 3.2 („Mischkonstruktionen“) ergänzt, um der aktuellen Entwicklung etwa in der Schweiz Rechnung zu tragen. In diesem Kapitel wurden auch die Varianten von Holzaußentüren mit Metallabdeckung und Holz-Metall-Außentüren ergänzt. Unter den Konstruktionsvarianten von Holz-Metall-Fenstern (Abschnitt 3.5) wurde eine Schrägfalzkonstruktion ergänzt, die auch im Holz-Metall-Bereich immer beliebter wird. Dies erforderte dann weiterhin eine Anpassung der erforderlichen Trockenschichtdicken bei der Beschichtung (Abschnitt 5.7.1.5), da in diesem Fall der Schrägfalz wasserführende Ebene ist. Schließlich wurde die Richtlinie an die europäische Bauproduktenverordnung (BauPVO) angepasst und redaktionell bearbeitet.

Die beiden Merkblätter wurden vom VFF in Zusammenarbeit mit zum jeweiligen Thema besonders qualifizierten Instituten und Verbänden erstellt. Dazu gehören das ift – Institut für Fenstertechnik (Rosenheim), die betroffenen Handwerkerverbände in Deutschland sowie Organisationen aus Österreich und der Schweiz.

Das Merkblatt HO.02: 2015-10 „Auswahl der Holzqualität für Holzfenster und -haustüren“ ersetzt die Fassung vom Dezember 2008; die Richtlinie HM.01: 2015-10 „Richtlinie für Holz-Metall-Fenster- und -Außentürkonstruktionen“ ersetzt die Ausgabe vom September 2007. Beide Texte sind als Leseprobe unter www.window.de im VFF-Bereich „Normung und Technik“ unter „Merkblätter und Mitgliederinfos“ in Auszügen einzusehen und können über den Online-Shop des VFF unter shop.window.de bestellt werden. Die Schutzgebühr beträgt jeweils 19 Euro für Nichtmitglieder des Verbandes. VFF-Mitglieder erhalten je ein Exemplar kostenlos und weitere Exemplare zum Sonderpreis.

Bilder: Deckblätter von HO.02 und HM.01

 

Pressekontakt:

Verband Fenster + Fassade (VFF)
Walter-Kolb-Str. 1-7, 60594 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 95 50 54-0, Fax: 069 / 95 50 54-11

E-Mail: pr@window.de

www.window.de

29|10|2015

Bild 1: Deckblatt des Merkblatts HO.02: 2015-10

Bild 2: Deckblatt der Richtlinie HM.01: 2015-10

Presse

Kontakt Endkundenpresse

HDH e.V.
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Tel.: 0 22 24 / 93 77 – 0
Fax: 0 22 24 / 93 77 – 77
E-Mail: info @holzindustrie .de