Sie befinden sich hier:  Window.de » Verband Fenster + Fassade » Presse & Medien » Pressemitteilungen

Einzelansicht VFF

05|12|2019

Neues VFF-Merkblatt ES.05: Alles über die Lüftung von Wohngebäuden

Frankfurt am Main, 5. Dezember 2019. Das überarbeitete Merkblatt ES.05: 2019-11 „Lüftung von Wohngebäuden – Gesundheit, Schadensvermeidung und Energiesparen“ ist Ende November 2019 erschienen (Ersatz für die Ausgabe von 2012). Das Merkblatt klärt die wichtigsten Begriffe und erläutert die möglichen Lüftungskonzepte. „Aufgrund der geringen Luftdurchlässigkeit moderner Fenster und der hohen Luftdichtheit der Baukörperanschlüsse ist das Thema Lüftung in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt“, erklärt Frank Koos, Geschäftsführer für Normung, Technik und internationale Aktivitäten des Verbandes Fenster + Fassade (VFF). „Das neue Merkblatt ES.05 bringt Sie zu diesem Thema umfassend auf den aktuellen Stand von Normung und Technik.“

Das Merkblatt ES.05 spannt zur thematischen Grundlegung einen weiten Bogen von den wichtigsten Begriffen über die Regelungen in Gesetzen und Normen bis hin zu den bauphysikalischen und gesundheitlichen Erfordernissen. Auf dieser Basis werden die verschiedenen Lüftungskonzepte und -lösungen beschrieben, wobei neben Systemen der freien (natürlichen) Lüftung und ventilatorgestützten Lüftung erstmals auch die kombinierten Lüftungssysteme der neuen DIN 1946-6 (z.B. Kombination einer freien Lüftung mit Entlüftungssystem nach DIN 18017-3) aufgeführt sind.

Ein umfangreiches Kapitel geht auf die Planungsaufgaben ein, die je nach Konzept mit der Lüftung verbunden sind und klärt die Zuständigkeiten. Eine Checkliste erleichtert den Planungsablauf in Übereinstimmung mit der neuen DIN 1946-6. Ein eigener Abschnitt des Kapitels erläutert das planerische Vorgehen bei freier Lüftung, die weiterhin ein wichtiges Lüftungssystem bleibt. Ob sich die Notwendigkeit einer lüftungstechnischen Maßnahme ergibt oder nicht, kann anhand von Tabellen bestimmt werden.

Das Schlusskapitel behandelt die Wartung von Lüftungskomponenten und  -geräten insbesondere im Blick auf Luftdurchlässe, Filter und Lüftungsgeräte. Eine Windkarte ergänzt das Merkblatt mit Angaben zur Zuordnung der jeweiligen Windlage zu den Landkreisen in der Bundesrepublik Deutschland.

Anlass der Aktualisierung des Merkblattes war die umfangreiche Überarbeitung der Wohnungslüftungsnorm DIN 1946-6, die jetzt als Ausgabe Dezember 2019 beim Beuth-Verlag erscheint. Die Neufassung des Merkblattes wurde in der Arbeitsgruppe „Lüften und Luftdichtheit“ unter Regie des Technischen Ausschuss des VFF in Zusammenarbeit mit dem Institut für Fenstertechnik, dem Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks, mit Tischler Schreiner Deutschland, dem Bundesverband für Wohnungslüftung e.V. (VfW) und dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) erarbeitet.

 

Bezug: Das VFF-Merkblatt ES. 05: 2019-11 „Lüftung von Wohngebäuden - Gesundheit, Schadensvermeidung und Energiesparen““ ist als Leseprobe unter www.window.de im VFF-Bereich „Publikationen/Shop“ in Auszügen einzusehen. Das Merkblatt kann in gedruckter Form oder als PDF bei Beuth unter www.beuth.de (dann bei Suche „VFF“ eingeben, komplettiert sich automatisch, oder direkt „ES.05“ eingeben) bestellt werden. Die Schutzgebühr beträgt 26,- Euro. Mitglieder des VFF erhalten je ein Exemplar kostenlos. Sammelbestellungen ab 50 Stück Druckexemplaren zum Sonderpreis auf Anfrage.

Grafik „Deckblatt_ES.05“ (Grafik: VFF)

 

Pressekontakt:
Dr. Peter Christian Lang
Verband Fenster + Fassade (VFF)
Walter-Kolb-Str. 1-7, 60594 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 95 50 54-28, Fax: 069 / 95 50 54-11
E-Mail: pr@window.de
www.window.de

05|12|2019

Presse

Kontakt Endkundenpresse

HDH e.V.
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Tel.: 0 22 24 / 93 77 – 0
Fax: 0 22 24 / 93 77 – 77
E-Mail: info @holzindustrie .de

newcomic