Sie befinden sich hier:  Window.de » Verband Fenster + Fassade » Presse & Medien » Pressemitteilungen

Einzelansicht VFF

24|09|2014

Erfolgreiche FEMIB- Studienreise in die Niederlande

Frankfurt am Main, September 2014. FEMIB – die Vereinigung der Europäischen Verbände der Holzindustrie im Baubereich – führte Anfang September 2014 erfolgreich eine Studienreise in die Niederlande durch, bei der mehr als 25 Teilnehmer aus Europa einen Einblick in die Holzindustrie des Landes erhielten und neue Kontakte knüpfen konnten. Die Förderung der Zusammenarbeit ist eine wichtige Aufgabe der FEMIB und führt zu einer Stärkung der Branche in allen europäischen Belangen.

 

Am Mittwoch, 3. September 2014, trafen sich die Gäste im Hotel Nautisch Kwartier in Huizen: Der direkt am Wasser gelegene Hotelkomplex besteht gänzlich aus Holz und wurde mit Fenstern und Fassadenelementen eines Mitglieds des gastgebenden niederländischen Verbandes NBvT ausgestattet. Von dort aus unternahmen sie am 4. und 5. September Ausflüge zu den Firmen Doornenbal B.V. in Veenendaal und Accsys Technologies in Arnhem. Mit der Kegro Deuren B.V. in Groesbeek und der Timmerfabriek de Kievit in Ridderkerk wurden weitere führende Teilnehmer des niederländischen Fenster-, Fassaden- und Türenmarktes besucht. Den Abschluss der Studienreise bildete ein Besuch im Werk der Gebrüder Bodegraven BV in Nieuwkoop, wo die Fenstermontage und die Befestigungsmittel im Mittelpunkt standen. In allen Firmen erhielten die Teilnehmer umfangreiche Informationen und konnten den gesamten Herstellungsprozess besichtigen.

Ein weiterer interessanter Programmpunkt war eine Stadtrundfahrt durch Rotterdam, bei der ein Architekt den Teilnehmern die Besonderheiten der dortigen Architektur erklärte sowie eine gemeinsame Brauereimahlzeit, die dem Meinungsaustausch diente. Dabei wurde auch ein innovatives Material aus Pflanzenfasern vorgestellt, das eine Alternative für Außenwandbekleidungen darstellen kann.

FEMIB repräsentiert auf europäischer Ebene mit seinen Mitgliedsorganisationen wichtige Märkte der Holzindustrie im Baubereich. Zu den Hauptaufgaben der Vereinigung zählt die Lobbyarbeit gegenüber Mitgliedern des Europäischen Parlamentes, der Europäischen Kommission und der Europäischen Normung. Gemeinsame Positionen sind Grundlage erfolgreicher Einflussnahme. Als ein Kooperationspartner von EuroWindoor ist FEMIB Teil eines europäischen Netzwerkes, welches für mehr als 50.000 Firmen mit rund einer Million Arbeitsplätzen steht. Dadurch ist sichergestellt, dass die Position der Holzindustrie im Baubereich auf europäischer Ebene berücksichtigt wird. Weitere Details zu FEMIB finden Sie im Internet unter www.femib.eu.

 

 

 

24|09|2014

Bild 1: Bild: Die Teilnehmer vor dem Firmensitz von Kievit in Ridderkerk. Foto: FEMIB

Presse

Kontakt Endkundenpresse

HDH e.V.
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Tel.: 0 22 24 / 93 77 – 0
Fax: 0 22 24 / 93 77 – 77
E-Mail: info @holzindustrie .de