Sie befinden sich hier:  Window.de » Verband Fenster + Fassade » Presse & Medien » Pressemitteilungen

Einzelansicht VFF

04|11|2015

Branchenumfrage gestartet: Neue VFF-Struktur- und Kapazitätsanalyse

Frankfurt am Main, 3. November 2015. Der Verband Fenster + Fassade führt nach vier Jahren wieder eine Untersuchung der Struktur- und Kapazitätsentwicklung der Branche durch. Die Umfrage richtet sich an alle Hersteller von Fenstern, Haustüren, Fassaden und Wintergärten in Deutschland. Sie wird wie zuletzt die Studie 2012 im Auftrag des VFF von Prof. Dr. Dirk Hass vom Künzelsauer Institut für Marketing (KIM) an der Hochschule Heilbronn wissenschaftlich, neutral und anonym durchgeführt.

In den letzten Jahren hat sich der Prozess der Bereinigung und Umstrukturierung in der deutschen Fensterbranche, der schon in der Studie 2012 deutlich sichtbar wurde, augenscheinlich fortgesetzt. Die neue Struktur- und Kapazitätsanalyse soll diese Entwicklung mit belastbaren Zahlen konkretisieren und differenziert darstellen.

Um eine möglichst umfassende Datenbasis zu erlangen, wird das KIM ab dem 15. November 2015 Fragebögen an alle Hersteller von Fenstern, Haustüren, Fassaden und Wintergärten versenden. Alternativ können Hersteller auch schon ab sofort online an der Studie teilnehmen. Über den Link www.window.de/Statistik-Markt.82.0.html, der zum Bereich Statistik und Markt auf window.de führt, kommen Teilnehmer direkt zum Online-Fragebogen.

Zusätzlich wird das von Künzelsauer Institut für Marktforschung im Dezember 2015 zufällig ausgewählte Betriebe im Rahmen einer telefonischen Befragung persönlich interviewen. 

Die Ergebnisse der Struktur- und Kapazitätsanalyse werden im März 2016 auf der Branchenmesse Fensterbau Frontale in Nürnberg vorgestellt. Mitglieder des VFF erhalten die Ergebnisse kostenfrei zur Verfügung gestellt. Fragen zur neuen VFF-Struktur- und Kapazitätsanalyse beantwortet Philipp Erdmann vom Verband unter erdmann@window.de.

 

Pressekontakt:

Verband Fenster + Fassade (VFF)

Walter-Kolb-Str. 1-7, 60594 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 95 50 54-0, Fax: 069 / 95 50 54-11

E-Mail: pr@window.de

www.window.de

04|11|2015

Presse

Kontakt Endkundenpresse

HDH e.V.
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Tel.: 0 22 24 / 93 77 – 0
Fax: 0 22 24 / 93 77 – 77
E-Mail: info @holzindustrie .de