Sie befinden sich hier:  Window.de » Fensterverbände

Einzelansicht window.de

28|09|2020

VFF-Fachtagung Marketing und Vertrieb am 22. September 2020: Kreative Lösungen in herausfordernden Zeiten

Frankfurt am Main, 28. September 2020. Die VFF-Fachtagung Marketing und Vertrieb fand am 22. September 2020 in Frankfurt (Walldorf-Mörfelden) mit rund 65 Teilnehmern statt, davon ca. 40 online. Die Hybridveranstaltung stand unter dem Motto „Kreative Lösungen in herausfordernden Zeiten“. Stichworte zu den herausfordernden Themen sind „Situation der Wohnungswirtschaft“, „Smart Home“, „Aktuelle Fördermaßnahmen“ und „Corona und die digitale Transformation. Dazu kam die Präsentation der neuen Kommunikationskampagne des VFF. „Solch eine große Veranstaltung im Hybridformat birgt gerade in der jetzigen Situation steigender Infektionszahlen selber jede Menge Herausforderungen“, betonte Frank Lange, der Geschäftsführer des VFF. „Ich bin froh, dass wir mit den Vorträgen und den anschließenden Diskussionen so eine gute Resonanz bei den Teilnehmern gefunden haben.“

Anstelle der verhinderten Vorsitzenden des Arbeitskreises Marketing im VFF Katja Schreiber, die mit einer Videobotschaft die Teilnehmer begrüßte, führte Frank Lange durch die Veranstaltung, die mit einem Vortrag zu den aktuellen Trends in der Wohnungswirtschaft begann. Michael Neitzel vom InWIS (Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung) erläuterte die aktuellen Herausforderungen der Wohnungswirtschaft wie beispielsweise die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in einem angenehmen Quartiersumfeld. Er skizzierte ebenso neue Bauformen wie modulares Bauen wie neue Wohnformen, die deutlich stärker als bisher auf gemeinschaftliches Wohnen zielen. Oliver Rilling von der Somfy GmbH präsentierte anschließend, welche Zukunftsperspektiven „Smart Home“ bietet. An eindrucksvollen Beispielen wie einer Kneipe, die Licht, Musik, Kasse und Zapfhahn so vernetzt, dass die Gäste je nach Situation gehen oder bleiben wollen, demonstrierte Rilling, dass wir gerade erst am Anfang der Digitalisierungsmöglichkeiten stehen. Sein Vortrag nahm Megatrends wie alternde Gesellschaft, Klimawandel und Digitalisierung ebenso in den Blick wie die Digitalisierungsbedingungen Geschwindigkeit, Nutzererlebnis und Plattform, die sich in disruptiven Entwicklungen niederschlagen – wie zum Beispiel durch Tesla im Automobilbau.

Im Zentrum der Nachmittagsprogramms stand der Vortrag von Robert Kroth, Gerschau.Kroth.Werbeagentur GmbH, der unter dem Titel „Kompetenz erlebbar machen“ die neue Kommunikationskampagne des VFF vorstellte. Er demonstrierte bei seinem ersten „Blick ins Kampagnenlabor“, wie man mit der Botschaft „Fenster können mehr“ im Rahmen einer langfristig angelegten Kampagne Endkunden erreicht und gewinnt. Ein smarter Botschafter steht dabei im Zentrum von Videospots, die einfach, klar und überzeugend den Mehrwert moderner Fenster vor Augen führen. Dabei werden die sozialen Medien ebenso genutzt wie der Zielgruppen-TV-Kanal „Home & Garden TV“. Start der Kampagne ist Ende Oktober 2020.

Fördermaßnahmen im Bereich Klimaschutz mit Glas und Fenstern waren Thema des Referats von Frank Lange, der für einen Programmpunkt eingesprungen war, der aufgrund beruflicher Veränderungen des Referenten ausfallen musste. Lange erläuterte die Instrumente steuerliche Förderung und KfW-Fördermaßnahmen und stellte sie in den größeren Rahmen der nationalen und europäischen Klimapolitik. Er zeigte die hervorragenden Chancen auf, die sich der Branche auf längere Sicht bieten, den Klimaschutz durch energieeffizientes Bauen und Sanieren voranzutreiben. Zum Abschluss der Fachtagung hielt Dr. Holger Berg vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH einen Vortrag zu den „Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die digitale Transformation“, in dem er diese Entwicklung mit einer Vielzahl von Aspekten und Fakten darstellte und in der Schlussdiskussion mit Frank Lange noch weiter erläuterte.

„Bei aller Unsicherheit im Vorfeld, ob wir mit dieser Hybridveranstaltung an unsere erfolgreichen Marketingfachtagungen anknüpfen können, bin ich doch auch durch die Rückmeldung der Teilnehmer bestätigt worden, dass wir mit der Fachtagung in der Form ebenso wie mit den Programmpunkten ein `glückliches Händchen´ hatten“, so VFF-Geschäftsführer Frank Lange. „Unser nächster großer Marketing-Termin ist der Start der Kommunikationskampagne `Fenster können mehr`. Lassen Sie sich überraschen, wie umfangreich es Ende Oktober losgeht!“

 

Foto „Referenten1: Die Vormittags-Referenten der Fachtagung Marketing Oliver Rilling (links) und Frank Neitzel (rechts); in der Mitte VFF-Geschäftsführer Frank Lange (Foto: VFF)

Foto „Referenten2: Am Nachmittag referierten (von links) Robert Kroth, Frank Lange und Dr. Holger Berg (Foto: VFF)

Foto „Plenum: Ein Blick über die Streaming-Technik ins Plenum der Präsenzteilnehmer der Fachtagung – hier bei der Begrüßung durch VFF-Geschäftsführer Frank Lange (Foto: VFF)

 

Pressekontakt:

Dr. Peter Christian Lang

Verband Fenster + Fassade (VFF)

Walter-Kolb-Str. 1-7, 60594 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 95 50 54-0, Fax: 069 / 95 50 54-11

E-Mail: pr@window.de

www.window.de

28|09|2020

Presse

Kontakt Endkundenpresse

HDH e.V.
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Tel.: 0 22 24 / 93 77 – 0
Fax: 0 22 24 / 93 77 – 77
E-Mail: info @holzindustrie .de

Kontakt Fachpresse

Dr. Peter Christian Lang
Verband Fenster + Fassade
Walter-Kolb-Str. 1-7
60594 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 95 50 54-0
Fax.: 069 / 95 50 54-11
E-Mail pr @window .de
www.window.de