Sie befinden sich hier:  Window.de » Fensterverbände

Einzelansicht window.de

21|08|2018

EuroWindoor Präsentation auf der „glasstec“: Was passiert mit Holzfenstern nach der Nutzungszeit?

Frankfurt am Main, 21. August 2018. Am 24. Oktober 2018 präsentiert EuroWindoor im Rahmen der Düsseldorfer „glasstec“ die Ergebnisse der EuroWindoor Studie zum Umgang mit Fenstern und Außentüren aus Holz nach der Nutzungszeit („End-of-Life Treatment“). Die Ergebnisse stellt David McKinnon vom international tätigen Ingenieurs- und Beratungsunternehmen Ramboll vor, welches die Studie durchgeführt hat.

Anlass für die EuroWindoor Studie war ein europäisches Entsorgungsszenario für Holzfenster in dem Normentwurf prEN 17213 („Fenster und Türen - Umweltproduktdeklarationen - Produktkategorieregeln für Fenster und Türen“), in dem aufgrund fehlender Daten eine Annahme getroffen wurde, dass 50 Prozent der Altfenster auf die Deponie gehen würden. Um zu einem für ganz Europa repräsentativen Ergebnis zu kommen, berücksichtigt die Studie unter der Fragestellung „was passiert mit dem Holz nach der Nutzungszeit als Fenster oder Tür?“ die europäische Gesetzgebung und die Situation in neun verschiedenen europäischen Referenzländern (AT, CZ, DE, DK, FR, GB, IT, NL und SE).

Die Präsentation der Ergebnisse der Studie findet am 24. Oktober 2018 von 11 bis 12.30 Uhr auf der glasstec in Halle 10 statt. Es gibt eine simultane Übersetzung in Deutsch und Englisch. Die Teilnahme ist kostenfrei. Erforderlich ist allerdings eine Eintrittskarte zur Messe mit dem Daylight by EuroWindoor-Ticket sowie eine Registrierung mit dem Stichwort „End of-Life Treatment“, vollem Namen und Firmennamen bei EuroWindoor unter gs @eurowindoor .eu.

An demselben Tag und demselben Ort findet dann nachmittags von 14 bis 16 Uhr die Konferenz „Daylight by EuroWindoor: Tageslichtnutzung in Gebäuden – Neues zu Grundlagen und Planung“ statt. Im Fokus steht die neue europäische Norm EN 17037:2018 für Tageslicht in Gebäuden, die im Herbst veröffentlicht wird. Zu den Referenten zählen der in Dänemark lehrende Tageslicht-Normungs-Experte Prof. Marc Fontoynont, der renommierte deutsche Lichtplaner Prof. Peter Anders sowie Experten des Verbandes Fenster + Fassade und BF Bundesverband Flachglas. Teilnehmer können sich für 49 € pro Person direkt beim Ticket Shop der „glasstec“ (www.glasstec-online.de) registrieren. Das Ticket berechtigt auch zum Messebesuch.

„Wir empfehlen den Teilnehmern der Vormittags-Präsentation auch die Teilnahme an der EuroWindoor-Nachmittags-Konferenz zum Thema „Tageslicht““, so EuroWindoor-Generalsekretär Frank Koos. „Neben der zusätzlichen sachlichen Information profitieren die Teilnehmer auch von dem Ticket zur Nachmittagsveranstaltung, das den Zugang zur Messe ermöglicht.“

Weitere Informationen zu der EuroWindoor Präsentation: Flyer

 

Pressekontakt:

Dr. Peter Christian Lang

Verband Fenster + Fassade (VFF)

Walter-Kolb-Str. 1-7, 60594 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 95 50 54-28, Fax: 069 / 95 50 54-11

E-Mail: pr@window.de

www.window.de

 

21|08|2018

Presse

Pressekontakt

HDH e.V.
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Tel.: 0 22 24 / 93 77 – 0
Fax: 0 22 24 / 93 77 – 77
E-Mail: info @holzindustrie .de