Sie befinden sich hier:  Window.de » Verband Fenster + Fassade » Unsere Themen » Europa

Europa

Europa

Der Arbeitsgruppe Europa vertritt die nationalen Interessen der Branche und trägt diese gezielt in die entscheidenden Gremien in Brüssel.

Viele der Verordnungen und Gesetze, die die Fenster-, Türen- und Fassadenbranche betreffen, werden heute in Brüssel erarbeitet und entschieden. Aus diesem Grund ist der VFF seit vielen Jahren aktiv am dortigen Geschehen beteiligt. Über EuroWindoor hat der VFF persönliche Kontakte in die Europäische Kommission und deren unterschiedliche Bereiche und ist als Partner anerkannt. Durch gezielte Lobbyarbeit vertreten wir unsere Mitgliedsbetriebe bei der politischen Entscheidungsbildung, zum Beispiel mit Initiativen zu wichtigen Gesetzen und durch Mitarbeit in den ISO-, EN- und CEN-Gremien und somit auch auf europäischer Ebene.

Die Mitglieder sind über die Arbeitsgruppe Europa an der aktiven Gestaltung der Europäischen Arbeit des VFFs beteiligt. Die AG spiegelt die politisch-technischen Themen und Ergebnisse der europäischen Verbände EuroWindoor, FEMIB und EPW und gibt diesen wenn nötig Rückmeldung aus Verbands- und Mitgliederperspektive. Es finden jährlich zwei Sitzungen statt, in denen Gesellschafter, Geschäftsführer oder leitende Angestellte, die früh in die Gestaltung und Vorbereitung von europäischen Gesetzen und Normen eingebunden werden wollen, sich einbringen können.

Der VFF hält die General Sekretariate von EPW, FEMIB und EuroWindoor. Nachfolgend sind die Europäischen Interessenvertretungen kurz vorgestellt.

  • EuroWindoor
  • FEMIB
  • EPW
  • EuroWindoor

    EuroWindoor ist ein europäischer Verband mit dem Ziel die Interessen der europäischen Fenster-, Türen- und Fassadenbranche zu bündeln, um so eine effiziente Zusammenarbeit zugunsten der einzelnen Mitglieder bzw. der gesamten Branche an sich zu erreichen. Das Generalssekretariat wird beim Verband Fenster + Fassade in Frankfurt geführt. Mehr über die Arbeit von EuroWindoor erfahren Sie hier.

     

     

  • FEMIB

    FEMIB, die Vereinigung der Europäischen Verbände der Holzindustrie im Baubereich wurde 1958 in Paris gegründet und vertritt die Verbände der Holz-Hersteller in der Bauindustrie.

    Die Holzindustrie im Baubereich umfasst unter anderem die Herstellung in Serie von Tischlerei, Fertighauselemente, Rollläden, Treppen im Innenausbau usw.. Die Hauptkompetenz der FEMIB ist die Vertretung für die Holz-und Türfensterbranche in Europa.

    FEMIB besteht nun aus 8 Mitgliedern aus acht europäischen Ländern. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in englischer Sprache unter FEMIB (Fédération Européenne des Syndicats de Menuiseries Industrielles du Bâtiment) - Vereinigung der Europäischen Verbände der Holzindustrie im Baubereich.

  • EPW

    Der Europäische Verband für Kunststoff-Fenster wurde im Januar 1999 als gemeinnütziger Verein gegründet, um die gemeinsamen Interessen der europäischen Industrie und die Hersteller von Kunststoff-Fenstern zu sichern.

    EPW fördert Kunststofffenster und die europäischen Interessen der Mitglieder nach Bedarf, insbesondere durch

    • den Informations- und Erfahrungsaustausch zu Themen, die wichtig für die Branche sind,
    • Durchführung von gemeinsamen technischen, pädagogischen und wirtschaftlichen Aktivitäten, um gleiche Bedingungen im Wettbewerb zu gewährleisten,
    • Zusammenarbeit mit anderen Vereinen mit ähnlichen Zielen

     

    Die EPW Mitglieder sind die Repräsentaten der nationalen Verbände der europäischen Länder. Weitere Informationen erhalten Sie in englischer Sprache unter EPW für PVC Material – (European Plastic Window Association).